Knauf Logo
KEL Logistik app 01 CI22

UNSERE REFERENZEN

Unsere Referenzen und Auszeichnungen

Wir sind Partner des Baugewerbes, von der Werksplanung über die Produktion bis zur konfektionierten Anlieferung just in time. Seit Jahrzehnten vertrauen Planer, Generalunternehmer und Wohnbaugesellschaften auf unsere Produkte und unsere Expertise. Weil wir zuhören und unsere Kunden verstehen. Weil wir jedes Projekt unvoreingenommen und offen angehen. Und weil unser gesamtes Denken und Handeln auf unsere Kunden ausgerichtet ist.

Durch unseren Verbund mit der Knauf-Gruppe profitieren unsere Kunden von umfassender Beratungskompetenz und ganzheitlicher Wertschöpfung: systemische Bauelemente, Außen- und Innenwände, Decken und Dachbauteile. Alles aus einer Hand.

Unsere Projekte

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 14

Evangelische Kindertagesstätte Neuruppin

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 1

SXB - Vattenfalls innovative Bürozentrale

Die neue Deutschlandzentrale von Vattenfall am Südkreuz Berlin.
Innovativer Holzhybrid-Bau für 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

EP04232-0062-2

SXB - Vattenfalls innovative Bürozentrale

Die neue Deutschlandzentrale von Vattenfall am Südkreuz Berlin.
Innovativer Holzhybrid-Bau für 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

EP04232-0111-2

SXB - Vattenfalls innovative Bürozentrale

Die neue Deutschlandzentrale von Vattenfall am Südkreuz Berlin.
Innovativer Holzhybrid-Bau für 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 10

Neu- und Umbau der Wilhelm-Gentz-Schule

01 CKRS Wilhelm-Gentz-Grundschule 003 web-1400x787

Neu- und Umbau der Wilhelm-Gentz-Schule

2143d7a60eb1-Holz-Hybrid-Quartier-am-Muensterberger-Weg-Visualisierung-2 1

Quartiersentwicklung Buwog Hygge Höfe

Neubau von 7 Mehrfamilienhäusern und 18 Reihen und Doppelhäusern in Holz-Hybridbauweise

BUWOG HYGGE HÖFE Quartier

Quartiersentwicklung Buwog Hygge Höfe

Neubau von 7 Mehrfamilienhäusern und 18 Reihen und Doppelhäusern in Holz-Hybridbauweise

Neubauprojekt BUWOG HYGGE HÖFE in Berlin Kau lsdorf. Visualisierung BUWOG

Quartiersentwicklung Buwog Hygge Höfe

Neubau von 7 Mehrfamilienhäusern und 18 Reihen und Doppelhäusern in Holz-Hybridbauweise

projekt-hameln-haus-seitlich 1

Hameln, Kuckuck 7,9,11

Ein Energieplus-Gebäude aus dem Jahr 1930 in der Gebäudeklasse 3 mit zwölf Wohneinheiten und 795 m² Wohnfläche

Hameln-Pano Gartenseite 2

Hameln, Kuckuck 7,9,11

Ein Energieplus-Gebäude aus dem Jahr 1930 in der Gebäudeklasse 3 mit zwölf Wohneinheiten und 795 m² Wohnfläche

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 4

Mehrfamilienhaus Grellstraße Berlin

Dachaufstockung eines Bestandsgebäudes in Holztafelbauweise in Berlin Pankow

IMG 2545

Mehrfamilienhaus Grellstraße Berlin

Dachaufstockung eines Bestandsgebäudes in Holztafelbauweise in Berlin Pankow

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 6

Mehrfamilienhaus Fontanepalais in Neuruppin

Neubau von 18 Wohnungen mit großen Raumkubaturen in verschiedensten Größen von 59 qm bis 154 qm mit Südbalkonen.

GEI0222

Mehrfamilienhaus Fontanepalais in Neuruppin

Neubau von 18 Wohnungen mit großen Raumkubaturen in verschiedensten Größen von 59 qm bis 154 qm mit Südbalkonen.

GEI0102

Mehrfamilienhaus Fontanepalais in Neuruppin

Neubau von 18 Wohnungen mit großen Raumkubaturen in verschiedensten Größen von 59 qm bis 154 qm mit Südbalkonen.

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 8

Mehrgenerationenhaus Strasen

400m² große Ferienhaus am Großen Pälitzsee an der Mecklenburgischen Seenplatte

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 12

Neubau Einkaufszentrum "Vor dem Königstor“

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 14

Evangelische Kindertagesstätte Neuruppin

02-edge-suedkreuz-berlin-tchoban-voss-architekten 1

SXB - Vattenfalls innovative Bürozentrale

Die neue Deutschlandzentrale von Vattenfall am Südkreuz Berlin.
Innovativer Holzhybrid-Bau für 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

6490 EDGE Preview DSC 6561 c Ilya Ivanov 8

Projektdetails

Die Evangelische Kindertagesstätte Neuruppin in Trägerschaft der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ruppin wurde 2021/2022 neu erbaut und liegt im westlichen Teil von Neuruppin zwischen Wohngebieten und Kleingartenanlagen. In direkter Nachbarschaft befinden sich eine Einkaufsmöglichkeit und der Bahnhof West. Zudem befinden sich eine Grund- und Oberschule, ein großer Sportplatz mit Kletterturm sowie ein Jugendwohnprojekt in unmittelbarer Nähe.

Zeitraum: 2021

Ort: Zur Mesche 24, Neuruppin

Auftraggeber & Bauherr: DWB Holding GmbH, Berlin

Architekt: Planungsgruppe Temnitz, Netzeband

Gebäudetyp: Kindertagesstätte

Bilder: KNAUF Elements GmbH & Co. KG

Produkt: ca. 35 m³ KVH/BSH und ca. 1.200 lfm Hightech-Abbund

DownloadFotograph: Stephan Klonk

Projektdetails

Das EDGE Suedkreuz Berlin ist Deutschlands nachhaltigstes Gebäude, mit DGNB Platin und Diamant ausgezeichnet. Das in Holz-Hybrid-Bauweise gefertigte Gebäude erreicht einen Gesamterfüllungsgrad von 95,4%. Mit 3.500 m³ zertifiziertem Holz spart die Tragkonstruktion bis zu 80 Prozent CO2-Emissionen pro m² Nutzfläche gegenüber einer vergleichbaren konventionellen Bauweise mit Beton ein.

Zeitraum: Juni 2019 bis September 2022

Ort/Land: Hildegard-Knef-Platz 2-3, 10829 Berlin

Auftraggeber: ZECH Bau SE, NL Berlin

Gebäudetyp: Holz-Hybrid-Bau im CREE System

Architekt: TCHOBAN VOSS

Bauherr: SXB 1 S.á r.l. und SXB 2 S.á r.l., Luxembourg

Fotograf: HGEsch

Produkte: ca. 12.500 m² industriell vorgefertigte Holztafelbauelemente inkl. Holzfenster

Download (1)Fotograph: Stephan Klonk

Projektdetails

Das EDGE Suedkreuz Berlin ist Deutschlands nachhaltigstes Gebäude, mit DGNB Platin und Diamant ausgezeichnet. Das in Holz-Hybrid-Bauweise gefertigte Gebäude erreicht einen Gesamterfüllungsgrad von 95,4%. Mit 3.500 m³ zertifiziertem Holz spart die Tragkonstruktion bis zu 80 Prozent CO2-Emissionen pro m² Nutzfläche gegenüber einer vergleichbaren konventionellen Bauweise mit Beton ein.

Zeitraum: Juni 2019 bis September 2022

Ort/Land: Hildegard-Knef-Platz 2-3, 10829 Berlin

Auftraggeber: ZECH Bau SE, NL Berlin

Gebäudetyp: Holz-Hybrid-Bau im CREE System

Architekt: TCHOBAN VOSS

Bauherr: SXB 1 S.á r.l. und SXB 2 S.á r.l., Luxembourg

Fotograf: HGEsch

Produkte: ca. 12.500 m² industriell vorgefertigte Holztafelbauelemente inkl. Holzfenster

6490 EDGE Preview DSC 6561 c Ilya Ivanov 2

Projektdetails

Das EDGE Suedkreuz Berlin ist Deutschlands nachhaltigstes Gebäude, mit DGNB Platin und Diamant ausgezeichnet. Das in Holz-Hybrid-Bauweise gefertigte Gebäude erreicht einen Gesamterfüllungsgrad von 95,4%. Mit 3.500 m³ zertifiziertem Holz spart die Tragkonstruktion bis zu 80 Prozent CO2-Emissionen pro m² Nutzfläche gegenüber einer vergleichbaren konventionellen Bauweise mit Beton ein.

Zeitraum: Juni 2019 bis September 2022

Ort/Land: Hildegard-Knef-Platz 2-3, 10829 Berlin

Auftraggeber: ZECH Bau SE, NL Berlin

Gebäudetyp: Holz-Hybrid-Bau im CREE System

Architekt: TCHOBAN VOSS

Bauherr: SXB 1 S.á r.l. und SXB 2 S.á r.l., Luxembourg

Fotograf: HGEsch

Produkte: ca. 12.500 m² industriell vorgefertigte Holztafelbauelemente inkl. Holzfenster

IMG 0820Foto: Knauf Elements GmbH & Co. KG

Projektdetails

Die nichttragenden Außenwände aus Beton des Plattenbaubestandsgebäudes vom Typs „Erfurt“ wurden entfernt und um die massive Rohbaukonstruktion des Anbaus und einer Mehrzweckhalle ergänzt. Die Primärkonstruktion des Schottenbaus blieb damit erhalten und somit auch die verbaute „graue Energie“. Alle neuen Außenwände wurden in der nachhaltigen Holztafelbauweise errichtet. Der Um- und Neubau durch CKRS Architekten hat gleich zwei bedeutende Auszeichnungen erhalten: Deutscher Holzbaupreis 2023, Anerkennung in der Kategorie "Bauen im Bestand" und 1. Preis „HolzbauPlus“-Wettbewerb 2022/23 in der Hauptkategorie „Sanierung, Umnutzung und Revitalisierung von Bestandsgebäuden“. Hier heißt es in der Begründung der Jury:“Der entstandene Baukörper überzeugt sowohl im städtebaulichen Kontext als auch in seinen innenräumlichen Qualitäten. Das Gebäude strahlt als wertvoller Stadtbaustein ein zukunftsfähiges Image aus, das den Wert der weitergenutzten Gebäudesubstanz wie selbstverständlich integriert. Auch die alte Bodenplatte wird als Parkfläche weiter genutzt. Selbst wenn aus wirtschaftlichen Gründen der Ergänzungsbau als Stahlbetonskelett ausgeführt wurde, kann die Sanierung überzeugen“.

Auszeichnungen:

1. Preis „HolzbauPlus“-Wettbewerb 2022/23 in der Hauptkategorie „Sanierung, Umnutzung und Revitalisierung von Bestandsgebäuden“ Deutscher Holzbaupreis 2023, Anerkennung in der Kategorie "Bauen im Bestand"

Zeitraum: 2021

Ort/Land: Fontanestadt Neuruppin

Gebäudetyp: Sanierung Schulbau

Architekt: CKRS Architektengesellschaft mbh, Berlin

Bilder: Stefan Josef Müller, Berlin

Produkte: ca. 2.600 m² Holztafelbauwände und über 20 m³ Hightech Abbund

6490 EDGE Preview DSC 6561 c Ilya Ivanov 6

Projektdetails

Die nichttragenden Außenwände aus Beton des Plattenbaubestandsgebäudes vom Typs „Erfurt“ wurden entfernt und um die massive Rohbaukonstruktion des Anbaus und einer Mehrzweckhalle ergänzt. Die Primärkonstruktion des Schottenbaus blieb damit erhalten und somit auch die verbaute „graue Energie“. Alle neuen Außenwände wurden in der nachhaltigen Holztafelbauweise errichtet. Der Um- und Neubau durch CKRS Architekten hat gleich zwei bedeutende Auszeichnungen erhalten: Deutscher Holzbaupreis 2023, Anerkennung in der Kategorie "Bauen im Bestand" und 1. Preis „HolzbauPlus“-Wettbewerb 2022/23 in der Hauptkategorie „Sanierung, Umnutzung und Revitalisierung von Bestandsgebäuden“. Hier heißt es in der Begründung der Jury:“Der entstandene Baukörper überzeugt sowohl im städtebaulichen Kontext als auch in seinen innenräumlichen Qualitäten. Das Gebäude strahlt als wertvoller Stadtbaustein ein zukunftsfähiges Image aus, das den Wert der weitergenutzten Gebäudesubstanz wie selbstverständlich integriert. Auch die alte Bodenplatte wird als Parkfläche weiter genutzt. Selbst wenn aus wirtschaftlichen Gründen der Ergänzungsbau als Stahlbetonskelett ausgeführt wurde, kann die Sanierung überzeugen“.

Auszeichnungen:

1. Preis „HolzbauPlus“-Wettbewerb 2022/23 in der Hauptkategorie „Sanierung, Umnutzung und Revitalisierung von Bestandsgebäuden“ Deutscher Holzbaupreis 2023, Anerkennung in der Kategorie "Bauen im Bestand"

Zeitraum: 2021

Ort/Land: Fontanestadt Neuruppin

Gebäudetyp: Sanierung Schulbau

Architekt: CKRS Architektengesellschaft mbh, Berlin

Bilder: Stefan Josef Müller, Berlin

Produkte: ca. 2.600 m² Holztafelbauwände und über 20 m³ Hightech Abbund

1b05fd460ecc-Holz-Hybrid-Quartier-am-Muensterberger-Weg-Visualisierung-1 1 (2)

Projektdetails

Auf einem rund 14.000 m² großen Grundstück realisiert die BUWOG ein nachhaltiges Wohnviertel. Die Verwendung von seriell gefertigte Holztafelbauwänden der Knauf Elements als Hauptbaustoff trägt maßgeblich zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei. Die Ersparnis von etwa 64 Prozent im Vergleich zur herkömmlichen Betonbauweise entspricht dabei etwa 5.200 Tonnen CO2. BUWOG-Geschäftsführerin Eva Weiß: „Holz erzeugt ein angenehmes Wohngefühl, aber der nachwachsende Rohstoff hat als natürlicher CO2-Speicher auch eine ganz praktische Funktion für das Klima. Bereits andernorts haben wir sehr gute Erfahrungen mit Holz- und Holz-Hybrid-Bauweise gemacht. Wir freuen uns, mit dem Projekt am Münsterberger Weg nun ein ganzes Quartier in Holzbauweise zu errichten, das Vorbildcharakter haben kann für weitere Projektentwicklungen in ganz Deutschland.“

Zeitraum: 2022-2024

Ort/Land: Münsterberger Weg, Berlin

Auftraggeber: BUWOG Bauen und Wohnen Deutschland 1 GmbH, Berlin

Gebäudetyp: Serieller Wohnungsbau mit 148 Eigentumswohnungen sowie 18 Reihen-/Doppelhäuser

Architekt: SCHÄFERWENNINGERPROJEKT GmbH, Berlin

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung BUWOG Bauen und Wohnen Deutschland 1 GmbH

Produkte: Ca. 19.000 m² Außen- und Innenwände in Holztafelbauweise, ca. 17.000 m² Brettsperrholzdecken

1b05fd460ecc-Holz-Hybrid-Quartier-am-Muensterberger-Weg-Visualisierung-1 1 (2)

Projektdetails

Auf einem rund 14.000 m² großen Grundstück realisiert die BUWOG ein nachhaltiges Wohnviertel. Die Verwendung von seriell gefertigte Holztafelbauwänden der Knauf Elements als Hauptbaustoff trägt maßgeblich zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei. Die Ersparnis von etwa 64 Prozent im Vergleich zur herkömmlichen Betonbauweise entspricht dabei etwa 5.200 Tonnen CO2. BUWOG-Geschäftsführerin Eva Weiß: „Holz erzeugt ein angenehmes Wohngefühl, aber der nachwachsende Rohstoff hat als natürlicher CO2-Speicher auch eine ganz praktische Funktion für das Klima. Bereits andernorts haben wir sehr gute Erfahrungen mit Holz- und Holz-Hybrid-Bauweise gemacht. Wir freuen uns, mit dem Projekt am Münsterberger Weg nun ein ganzes Quartier in Holzbauweise zu errichten, das Vorbildcharakter haben kann für weitere Projektentwicklungen in ganz Deutschland.“

Zeitraum: 2022-2024

Ort/Land: Münsterberger Weg, Berlin

Auftraggeber: BUWOG Bauen und Wohnen Deutschland 1 GmbH, Berlin

Gebäudetyp: Serieller Wohnungsbau mit 148 Eigentumswohnungen sowie 18 Reihen-/Doppelhäuser

Architekt: SCHÄFERWENNINGERPROJEKT GmbH, Berlin

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung BUWOG Bauen und Wohnen Deutschland 1 GmbH

Produkte: Ca. 19.000 m² Außen- und Innenwände in Holztafelbauweise, ca. 17.000 m² Brettsperrholzdecken

1b05fd460ecc-Holz-Hybrid-Quartier-am-Muensterberger-Weg-Visualisierung-1 1 (2)

Projektdetails

Auf einem rund 14.000 m² großen Grundstück realisiert die BUWOG ein nachhaltiges Wohnviertel. Die Verwendung von seriell gefertigte Holztafelbauwänden der Knauf Elements als Hauptbaustoff trägt maßgeblich zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei. Die Ersparnis von etwa 64 Prozent im Vergleich zur herkömmlichen Betonbauweise entspricht dabei etwa 5.200 Tonnen CO2. BUWOG-Geschäftsführerin Eva Weiß: „Holz erzeugt ein angenehmes Wohngefühl, aber der nachwachsende Rohstoff hat als natürlicher CO2-Speicher auch eine ganz praktische Funktion für das Klima. Bereits andernorts haben wir sehr gute Erfahrungen mit Holz- und Holz-Hybrid-Bauweise gemacht. Wir freuen uns, mit dem Projekt am Münsterberger Weg nun ein ganzes Quartier in Holzbauweise zu errichten, das Vorbildcharakter haben kann für weitere Projektentwicklungen in ganz Deutschland.“

Zeitraum: 2022-2024

Ort/Land: Münsterberger Weg, Berlin

Auftraggeber: BUWOG Bauen und Wohnen Deutschland 1 GmbH, Berlin

Gebäudetyp: Serieller Wohnungsbau mit 148 Eigentumswohnungen sowie 18 Reihen-/Doppelhäuser

Architekt: SCHÄFERWENNINGERPROJEKT GmbH, Berlin

Bilder: Mit freundlicher Genehmigung BUWOG Bauen und Wohnen Deutschland 1 GmbH

Produkte: Ca. 19.000 m² Außen- und Innenwände in Holztafelbauweise, ca. 17.000 m² Brettsperrholzdecken

csm Foto Projekt Kuckuck BAuteil 2 4375b9646a 1

Die arsago Gruppe hat deutschlandweit 4.000 Wohnungen und in Hameln das erste Mehrfamilienhaus nach dem Energiesprong-Prinzip saniert. Nach einer Innensanierung startete Ende 2019 die Sanierung mit vorgefertigten Dach-, Fassaden- und Technikelementen. Die Häuser erreichen den NetZero-Standard, indem sie genug Energie erzeugen, um die 12 Mietparteien mit Heizung, Strom und Warmwasser zu versorgen. Aus den einst baufälligen und leerstehenden Mehrfamilienhäusern ist auf 612 m2 attraktiver, bezahlbarer und nachhaltiger Wohnraum entstanden. Dieses Vorzeigeprojekt trägt nicht nur zur Verbesserung der Wohnverhältnisse bei, sondern setzt auch einen wegweisenden Impuls für nachhaltige Sanierungen in der gesamten Immobilienbranche.

Fertigstellung: Februar 2021

Ort/Land: Hameln, Niedersachsen

Auftraggeber: ecoworks GmbH, Berlin

Bauherr: arsago ACM GmbH, Frankfurt

Gebäudetyp: Wohnungsbau

Produkte: ca. 700 m² vorgefertigte Knauf Elements Fassadenelemente in Holzständerbauweise mit Lärchenholz-Verschalung inklusive Fenstern

Fotos: ecoworks GmbH sowie arsago ACM GmbH

Hameln fertig von oben 1 (1)

Die arsago Gruppe hat deutschlandweit 4.000 Wohnungen und in Hameln das erste Mehrfamilienhaus nach dem Energiesprong-Prinzip saniert. Nach einer Innensanierung startete Ende 2019 die Sanierung mit vorgefertigten Dach-, Fassaden- und Technikelementen. Die Häuser erreichen den NetZero-Standard, indem sie genug Energie erzeugen, um die 12 Mietparteien mit Heizung, Strom und Warmwasser zu versorgen. Aus den einst baufälligen und leerstehenden Mehrfamilienhäusern ist auf 612 m2 attraktiver, bezahlbarer und nachhaltiger Wohnraum entstanden. Dieses Vorzeigeprojekt trägt nicht nur zur Verbesserung der Wohnverhältnisse bei, sondern setzt auch einen wegweisenden Impuls für nachhaltige Sanierungen in der gesamten Immobilienbranche.

Fertigstellung: Februar 2021

Ort/Land: Hameln, Niedersachsen

Auftraggeber: ecoworks GmbH, Berlin

Bauherr: arsago ACM GmbH, Frankfurt

Gebäudetyp: Wohnungsbau

Produkte: ca. 700 m² vorgefertigte Knauf Elements Fassadenelemente in Holzständerbauweise mit Lärchenholz-Verschalung inklusive Fenstern

Fotos: ecoworks GmbH sowie arsago ACM GmbH

20200626 094912 resized 1Foto: Knauf Elements GmbH & Co. KG

Projektdetails

Das Bauvorhaben Grellstraße befindet sich im beliebtem Stadtteil Prenzlauer Berg. Die Bestandsgebäude mit 253 Wohnungen aus den 30er Jahren wurden umfänglich saniert und modernisiert. Neben einem Neubau sind zudem 48 zusätzliche Wohnungen durch die Dachgeschoss-Aufstockung in Holztafelbauweise entstanden.

Zeitraum: 2019 bis 2022

Ort/Land: Berlin Pankow, Grellstraße / Prenzlauer Allee

Auftraggeber: B&O Bau und Gebäudetechnik GmbH & Co. KG, Berlin

Bauherr: Deutsche Wohnen, Berlin

Gebäudetyp: Dachaufstockung

Architekt: MBPK Architekten und Stadtplaner GmbH (LP1-5), Berlin // SPP - Schüttauf und Persike Planungsgesellschaft mbH, Berlin

Bilder: MBPK Architekten und Stadtplaner GmbH

Produkte: ca. 7.100 m² Wand-, Decken- und Dachelementen in Holztafelbauweise

6490 EDGE Preview DSC 6561 c Ilya Ivanov 3

Projektdetails

Das Bauvorhaben Grellstraße befindet sich im beliebtem Stadtteil Prenzlauer Berg. Die Bestandsgebäude mit 253 Wohnungen aus den 30er Jahren wurden umfänglich saniert und modernisiert. Neben einem Neubau sind zudem 48 zusätzliche Wohnungen durch die Dachgeschoss-Aufstockung in Holztafelbauweise entstanden.

Zeitraum: 2019 bis 2022

Ort/Land: Berlin Pankow, Grellstraße / Prenzlauer Allee

Auftraggeber: B&O Bau und Gebäudetechnik GmbH & Co. KG, Berlin

Bauherr: Deutsche Wohnen, Berlin

Gebäudetyp: Dachaufstockung

Architekt: MBPK Architekten und Stadtplaner GmbH (LP1-5), Berlin // SPP - Schüttauf und Persike Planungsgesellschaft mbH, Berlin

Bilder: MBPK Architekten und Stadtplaner GmbH

Produkte: ca. 7.100 m² Wand-, Decken- und Dachelementen in Holztafelbauweise

Baustelle1222

Projektdetails

Dank seiner klaren und zukunftsweisenden Architektur und der exponierten Lage direkt an der Stadtmauer Neuruppins, gilt der avantgardistische Neubau Fontanepalais als Dokument innovativen ökolgischen Holzbaus in Verbund mit anderen Baustoffen. Das dreigeschossige, volumige Gebäude ist in Holzhybridbauweise errichtet. Abgesehen von Keller und Treppenhaus (Stahlbeton) sind alle tragenden Außenwände aus Konstruktionsvollholz mit Zellulosedämmung mit besten Schall- und Wärmewerten. Die Wände sind beidseitig mit Gipsplatten beplankt (Brandschutz mit K260 Kapselklasse). Die hochgedämmten Wohnungstrennwände wurden als getrennte, zweischalig mit Gipsplatten beplankte Holztafelkonstruktion errichtet. Alle Decken sind Holz-Beton Verbunddecken – es handelt sich um 12 cm dicke tragende Massivholzelemente und 14 cm Aufbeton mit Rohinstallationsführung der gesamten Haustechnik. Die Wandscheiben und Deckenplatten der Loggien der beiden Giebelwände wurden ebenfalls als Holztafelbauelemente ausgeführt.


Zeitraum: 2016

Ort/Land: Neuruppin

Bauherr: Martin Opitz Wohnungsbau und Verwaltungs GmbH & Co.KG, Köln

Gebäudetyp: Mehrfamilienhaus

Architekt: Kaden+Klingbeil Architekten, Berlin

Bilder: KNAUF Elements GmbH & Co. KG

Produkte: Wandelementen in Holztafelbauweise und Massivholzelemente für die Decke, Hightech Abbund

6490 EDGE Preview DSC 6561 c Ilya Ivanov 4

Projektdetails

Dank seiner klaren und zukunftsweisenden Architektur und der exponierten Lage direkt an der Stadtmauer Neuruppins, gilt der avantgardistische Neubau Fontanepalais als Dokument innovativen ökolgischen Holzbaus in Verbund mit anderen Baustoffen. Das dreigeschossige, volumige Gebäude ist in Holzhybridbauweise errichtet. Abgesehen von Keller und Treppenhaus (Stahlbeton) sind alle tragenden Außenwände aus Konstruktionsvollholz mit Zellulosedämmung mit besten Schall- und Wärmewerten. Die Wände sind beidseitig mit Gipsplatten beplankt (Brandschutz mit K260 Kapselklasse). Die hochgedämmten Wohnungstrennwände wurden als getrennte, zweischalig mit Gipsplatten beplankte Holztafelkonstruktion errichtet. Alle Decken sind Holz-Beton Verbunddecken – es handelt sich um 12 cm dicke tragende Massivholzelemente und 14 cm Aufbeton mit Rohinstallationsführung der gesamten Haustechnik. Die Wandscheiben und Deckenplatten der Loggien der beiden Giebelwände wurden ebenfalls als Holztafelbauelemente ausgeführt.

Zeitraum: 2016

Ort/Land: Neuruppin

Bauherr: Martin Opitz Wohnungsbau und Verwaltungs GmbH & Co.KG, Köln

Gebäudetyp: Mehrfamilienhaus

Architekt: Kaden+Klingbeil Architekten, Berlin

Bilder: KNAUF Elements GmbH & Co. KG

Produkte: Wandelementen in Holztafelbauweise und Massivholzelemente für die Decke, Hightech Abbund

GEI0146

Projektdetails

Dank seiner klaren und zukunftsweisenden Architektur und der exponierten Lage direkt an der Stadtmauer Neuruppins, gilt der avantgardistische Neubau Fontanepalais als Dokument innovativen ökolgischen Holzbaus in Verbund mit anderen Baustoffen. Das dreigeschossige, volumige Gebäude ist in Holzhybridbauweise errichtet. Abgesehen von Keller und Treppenhaus (Stahlbeton) sind alle tragenden Außenwände aus Konstruktionsvollholz mit Zellulosedämmung mit besten Schall- und Wärmewerten. Die Wände sind beidseitig mit Gipsplatten beplankt (Brandschutz mit K260 Kapselklasse). Die hochgedämmten Wohnungstrennwände wurden als getrennte, zweischalig mit Gipsplatten beplankte Holztafelkonstruktion errichtet. Alle Decken sind Holz-Beton Verbunddecken – es handelt sich um 12 cm dicke tragende Massivholzelemente und 14 cm Aufbeton mit Rohinstallationsführung der gesamten Haustechnik. Die Wandscheiben und Deckenplatten der Loggien der beiden Giebelwände wurden ebenfalls als Holztafelbauelemente ausgeführt.

Zeitraum: 2016

Ort/Land: Neuruppin

Bauherr: Martin Opitz Wohnungsbau und Verwaltungs GmbH & Co.KG, Köln

Gebäudetyp: Mehrfamilienhaus

Architekt: Kaden+Klingbeil Architekten, Berlin

Bilder: KNAUF Elements GmbH & Co. KG

Produkte: Wandelementen in Holztafelbauweise und Massivholzelemente für die Decke, Hightech Abbund

6490 EDGE Preview DSC 6561 c Ilya Ivanov 5

Projektdetails

Am Großen Pälitzsee an der Mecklenburgischen Seenplatte entwarf der Berliner Architekt Jochen Eichner ein lichtdurchflutetes und modernes Ferienhaus für drei miteinander verwandte Familien. Das 400m² große Ferienhaus steht auf einem 3.200m² großen Seegrundstück mit unverbautem Blick auf den Großen Pälitzsee. Der Baugrund des Grundstückes erwies sich durch die Seenähe nur als bedingt belastbar. Um auf eine teure Pfahlgründung für einen Massivbau verzichten zu können, wurde es in Holztafelbauweise errichtet.

Zeitraum: 2010

Ort/Land: Wesenberg-Strasen, Mecklenburg-Vorpommern

Auftraggeber: DIBST Vermögensverwaltungs GmbH, Leipzig

Gebäudetyp: Neubau Mehrfamilienhaus

Architekt: Architekturbüro Stockwerk Orange - Jochen Eichner, Berlin

Bilder: Architekturbüro Stockwerk Orange - Jochen Eichner, Berlin

Produkte: Holztafelbauwände, Dachabbund

6490 EDGE Preview DSC 6561 c Ilya Ivanov 7

Projektdetails

Die FLS Gewerbebau GmbH aus Gera errichtete 2021 das schlüsselfertige Einkaufszentrum "Vor dem Königstor“ in Neuruppin. Mieter das von der Rheinsberger Architektur & Ingenieur GbR geplante Gewerbeobjekt sind EDEKA sowie dm. Knauf Elements lieferte hierzu das passende und sehr wirtschaftliche Dachsystem: 42 Dreieckstrebenbinder mit einer Spannweite von 30,10 m freitragend (EDEKA) sowie 42 Dreieckstrebenbinder mit einer Spannweite 28,42 m mit Zwischenauflager auf Lagerwand (dm-Markt).

Zeitraum: 2021

Ort/Land: Neuruppin, Trenckmannstraße

Gebäudetyp: Gewerbebau

Auftraggeber: FLS Gewerbebau GmbH, Gera

Architekt: Rheinsberger Architektur & Ingenieur GbR, Neuruppin

Bilder: KNAUF Elements

Produkt: 84 Dreieckstrebenbinder mit Spannweiten bis 30 m freitragend

6490 EDGE Preview DSC 6561 c Ilya Ivanov 8

Projektdetails

Die Evangelische Kindertagesstätte Neuruppin in Trägerschaft der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ruppin wurde 2021/2022 neu erbaut und liegt im westlichen Teil von Neuruppin zwischen Wohngebieten und Kleingartenanlagen. In direkter Nachbarschaft befinden sich eine Einkaufsmöglichkeit und der Bahnhof West. Zudem befinden sich eine Grund- und Oberschule, ein großer Sportplatz mit Kletterturm sowie ein Jugendwohnprojekt in unmittelbarer Nähe.

Zeitraum: 2021

Ort: Zur Mesche 24, Neuruppin

Auftraggeber & Bauherr: DWB Holding GmbH, Berlin

Architekt: Planungsgruppe Temnitz, Netzeband

Gebäudetyp: Kindertagesstätte

Bilder: KNAUF Elements GmbH & Co. KG

Produkt: ca. 35 m³ KVH/BSH und ca. 1.200 lfm Hightech-Abbund

DownloadFotograph: Stephan Klonk

Projektdetails

Das EDGE Suedkreuz Berlin ist Deutschlands nachhaltigstes Gebäude, mit DGNB Platin und Diamant ausgezeichnet. Das in Holz-Hybrid-Bauweise gefertigte Gebäude erreicht einen Gesamterfüllungsgrad von 95,4%. Mit 3.500 m³ zertifiziertem Holz spart die Tragkonstruktion bis zu 80 Prozent CO2-Emissionen pro m² Nutzfläche gegenüber einer vergleichbaren konventionellen Bauweise mit Beton ein.

Zeitraum: Juni 2019 bis September 2022

Ort/Land: Hildegard-Knef-Platz 2-3, 10829 Berlin

Auftraggeber: ZECH Bau SE, NL Berlin

Gebäudetyp: Holz-Hybrid-Bau im CREE System

Architekt: TCHOBAN VOSS

Bauherr: SXB 1 S.á r.l. und SXB 2 S.á r.l., Luxembourg

Fotograf: HGEsch

Produkte: ca. 12.500 m² industriell vorgefertigte Holztafelbauelemente inkl. Holzfenster

Innovationen

Innovations-Zentrale
Knauf Elements Zentralverwaltung

Im Jahr 2012 wurde die neue Knauf Elements Zentralverwaltung mit avantgardistischer Architektur und einer beeindruckenden Energiebilanz eingeweiht.

Innovations-Zukunftsfabriken
Zukunftsfabriken

Moderne Produktionshallen: Die Zukunftsfabrik I und II suchen europaweit ihresgleichen!

Innovations-Energieeffizienz
Energieeffizienz

Knauf Elements ist der erste Holzbaubetrieb in Europa, der 8-mal so viel Energie erzeugt wie er verbraucht. In Kürze werden es zwei Megawatt sein, das entspricht in etwa dem Bedarf von 800 Einfamilienhäusern.

Innovations-Opitz Zukunftstage
Opitz Holzbau- und Zukunftstage

Opitz Holzbau- und Zukunftstage mit prominenten Rednern: Ulrich von Weizsäcker, Minoru Tominaga, Franz Alt oder Ferdinand Dudenhöffer.

Auszeichnungen

rudolf-mueller-verlag
Sanierungspreis Rudolf Müller Verlag
2021
Im Rahmen des Sanierungspreises 2021 wird Knauf Elements (damals noch Opitz Holzbau) mit einer lobenden Erwähnung für die klimaneutrale Gebäudesanierung von drei Mehrfamilienhäusern mit industriell vorgefertigten Fassadenelementen in Hameln gewürdigt.
preis-des-mittelstandes
Großer Preis des Mittelstandes
2021
In diesem Jahr gewinnt Knauf Elements (damals noch Opitz Holzbau) den "Großen Preis des Mittelstandes" und somit einen der wichtigsten Wirtschaftspreise in Deutschland. Zuvor hatte Opitz bereits sieben mal die Jurystufe erreicht und zählte 2013 bereits zu den Finalisten.
mittelstandes-2019
Großer Preis des Mittelstandes
2019
In diesem Jahr erreicht Knauf Elements (damals noch Opitz Holzbau) zum 7. Mal die Jurystufe im "Großen Preis des Mittelstandes“. Der Große Preis des Mittelstandes zählt zu den wichtigsten Wirtschaftspreisen in Deutschland; er würdigt herausragende Leistungen mittelständischer Unternehmen und deren Innovationskraft. 2013 zählte Opitz zu den Finalisten.
brandenburg-2013
Brandenburger Zukunftspreis CAI
2013
Knauf Elements (damals noch Opitz Holzbau) gewinnt den Brandenburger Zukunftspreis CAI in der Kategorie Nachhaltigkeit.
Top100Preis
Top 100
2011
Knauf Elements (damals noch Opitz Holzbau) ist zum dritten mal „Top 100“ (www.top100.de) ausgezeichnet. Diese begehrte Auszeichnung erhielt die Firma Opitz 2011 zum dritten mal in Folge. Nur wenige deutsche Firmen schaffen die mehrfache Auszeichnung. Dies zeigt, dass Kontinuität in Innovation, Marktführerschaft und besten Produktqualitäten gewährleistet ist.
Öko Audit
Öko-Audit
1998
Als erstes deutsches Unternehmen der gesamten Branche wird Knauf Elements (damals noch Opitz Holzbau) mit dem Öko-Audit ausgezeichnet.